Grüne Bundestagsabgeordnete berichtet über die Vorteile der Grünen Bürgerversicherung Ina Rosenthal: „Das Grüne Modell ist sozial gerecht und sorgt für dauerhaft stabile Beiträge“

Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Biggi Bender und die Lörracher Kandidatin Ina Rosenthal

Die Grüne Gesundheitsexpertin Biggi Bender und die Lörracher Bundestagskandidatin Ina Rosenthal.

Am vergangenen Mittwoch stellte die grüne Bundestagsabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecherin Biggi Bender das grüne Modell der Bürgerversicherung im Nellie Nashorn in Lörrach vor. Hierbei brachte sie die Vorteile einer Krankenversicherung in die auch Selbstständige, Besserverdiener*innen, Beamte und Abgeordnete gleichermaßen einzahlen, klar auf den Punkt: Durch mehr Einnahmen wird die so ausgebaute gesetzliche Krankenkasse? leistungsstärker, sorgt für faire Beiträge und ist zugleich nachhaltig besser finanziert. Dies wird vor allem dadurch möglich, dass nicht nur Löhne, Renten und Gehälter für die Beiträge herangezogen werden, sondern auch Zinsen, Dividenden, Mieteinnahmen und Gewinne – schließlich steigt deren Anteil am Volkseinkommen ständig. Auch die Hinzunahme der selbstständig Versicherten in das Solidarmodell der gesetzlichen Krankenkasse entlastet die öffentlichen Kassen und sorgt für stabile und niedrigere Beiträge – gerade für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit niedrigen und mittleren Einkommen. Auch die anschließende Diskussion machte klar: Nur eine faire Ausweitung des Solidarprinzips kann das Kassensystem angesichts der alternden Bevölkerung fit für die Zukunft machen und dafür sorgen, dass Gesundheit auch in Zukunft für alle bezahlbar bleibt. Auch die grüne Bundestagskandidatin Ina Rosenthal sprach sich deutlich für die Bürgerversicherung aus: „Während schwarz-gelb höhere Gesundheitskosten einseitig auf die Schultern der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verteilt, packt das grüne Modell das Problem der Kassenfinanzierung an der Wurzel an: Durch die Ausweitung des bewährten Solidarprinzips werden die Beiträge für alle Beitragszahler*innen stabil gehalten und die Kosten fair verteilt.“

 

Verwandte Artikel