Gemeinderat Stephan Berg auf Bustour mit der Ratsfraktion

GRÜNE testen den Lörracher Stadtbus

Die GRÜNE Gemeinderatsfraktion unternahm am vergangenen Montagnachmittag eine Bus-Testfahrt, um sich ein eigenes Bild von den neuen Buslinien und der Infrastruktur zu verschaffen. Die GRÜNEN konzentrierten sich dabei auf den Umstieg von Basel/Zell mit der S-Bahn kommend nach Stetten Süd bzw. Salzert (Linie 9), auf die Verbindung Stetten Süd zum Tüllinger (Linie 8) und auf den Ortsbus Linie 10.

Dabei traten unerwartete Schwierigkeiten auf. Während die Anschlüsse zur Linie 9 funktionierten, war es sehr schwierig nach Verlassen der S-Bahn in Stetten die Haltestelle nach Stetten Süd zu finden. Diese befand sich nicht vor dem Bahnhof, wie man erwarten könnte, obwohl dort ein etwas zu klein geratenes Schild auf die Linie 9 hinweist, sondern in der Hauptstraße. „Für Ortsunkundige ist diese Haltestelle nicht zu finden. Hier wäre dringend eine Wegweisung vom Bahnhof erforderlich“, meint Stadtrat Berg. Positiv war, dass es außer den GRÜNEN noch andere Fahrgäste gab und diese Linie nicht leer fuhr, wie zuletzt oft behauptet, auch wenn noch Steigerungspotential vorhanden ist. Nicht nachvollziehbar ist, dass die Linie 9 schon abfährt, obwohl sie dann nach ein paar Metern an der Schranke warten muss wegen der einfahrenden S5 von Weil am Rhein kommend. Dieser Zug könnte abgewartet werden.

Die Verbindung Stetten Süd zum Tüllinger ist zur zur Zeit absolut unattraktiv (z.B. für Schülerverkehr am Nachmittag), dauert sie doch 50 min. Dies wird hoffentlich mit dem 30-Minuten-Takt besser. Aber auch hier gab es Schwierigkeiten, die Haltestelle der Linie 8 zum Tüllinger zu finden. An der Ersatzhaltestelle Museum in der Weinbrennerstraße angekommen (2. Umstieg!), suggeriert das Schild „Linie 8“, dass es von hier aus weitergeht. Dies ist aber nicht der Fall. Der Benutzer muss wissen, dass die Linie 8 in der Teichstraße abfährt. Auch hier keine Wegweisung zum richtigen Haltepunkt. Ebenso fehlt in der Basler Straße an der abgebauten Haltestelle jeglicher Hinweis auf die Ersatzhaltestelle Museum. Für Auswärtige bzw. „Neueinsteiger“, die von der S-Bahn Museum/Burghof kommen, ist der Weg auch nicht ausgeschildert und damit unauffindbar. Ärgerlich ist, wenn dann der Bus (Linie 8) auch noch 3 Minuten zu früh abfährt, während andere Linien notorisch zu spät sind (Linie 6: 6 Min.).

 „Die ganze Wegweisung an den Bus- und S-Bahnhaltestellen muss überprüft und verbessert werden“, fordert der GRÜNE Stadtrat Berg.

Nicht ohne Probleme war auch der Test des Ortsbusses Linie 10. Während die GRÜNE Fraktion am Brombacher Bahnhof auf das Einfahren der Linie 10 am Haltestellenschild wartete, fuhr der Bus (als Großtaxi) vom Parkplatz los, ohne an dem entsprechenden Haltepunkt vorbeizufahren und nochmals zu stoppen. Dank der schnellen Reaktion und einem kleinen Sprint war es den GRÜNEN doch noch möglich, an der Rundfahrt durch die Ortsteile teilzunehmen. Leider blieb die GRÜNE Fraktion an dem Nachmittag im Großtaxi alleine, ist aber überzeugt, dass diese Verbindung eine wichtige Qualitätsverbesserung des Lörracher Busnetzes darstellt.

Den Heimweg traten die GRÜNEN vom Haagener S-Bahnhof an und mussten abschließend feststellen, dass noch viel passieren muss, damit der Lörracher Busverkehr annähernd so zuverlässig, pünktlich, schnell und mit vielen Fahrgästen bestückt unterwegs ist, wie die S-Bahn.

Verwandte Artikel