Der neu gewählte Kreisvorstand des KV Lörrach (Foto: Gerd Lustig)

Kreismitgliederversammlung April 2018: Neuer Kreisvorstand gewählt

Die erste Kreismitgliederversammlung des Kreisverbands Lörrach war vollgepackt mit verschiedensten Themen und vor allem Wahlen.

Nach einer kurzen Begrüßung der Mitglieder durch die Sprecherin Leonie Wiesiollek und Jörg Moritz-Reinbach für den Ortsverband Rheinfelden, stellte sich Roland Matzker kurz vor, der bei der Bürgermeisterwahl in Schopfheim für ein Bündnis von Grünen und Unabhängigen antreten wird.

Anschließend hielt Heiner Lohmann einen interessanten Vortrag zum Thema Biodiversität und die zunehmende Verarmung der Artenvielfalt. Besonders die Abnahme der Insekten und Vögel in den letzten Jahrzehnten ist schockierend. Die anwesenden Mitglieder beschlossen einen von Heiner vorbereiteten Maßnahmenvorschlag, der die Schaffung z.B. von pestizidfreien Zonen in Gemeinden oder die Schaffung eines Biotop-Verbunds anregen soll.

Eine u.a. an die modernen Kommunikationsmittel angepasste Satzung wurde von Heiner präsentiert und anschließend einstimmig von den anwesenden Mitgliedern beschlossen.

Die Entlastungen von Kassierer und Kreisvorstand erfolgten nach den jeweiligen Jahresberichten. Anschließend wurde – wie gewohnt im ca. zweijährigen Turnus – der Kreisvorstand neu gewählt. Neben bekannten Gesichtern, die dort bereits zuvor tätig waren, freuen wir uns auch über einige neue Mitglieder im Vorstand.

Im ersten Wahlgang wurden Anette Lohmann und Gabriele Schneider in den stimmberechtigten Vorstand gewählt, im zweiten Wahlgang dann Hartmut Schwäbl und Marco Jansen. Die vier KandidatInnen hatten sich zuvor mit kurzen Vorstellungen den zahlreich anwesenden Mitgliedern empfohlen.

Für den erweiterten Vorstand (Beisitzer) wurden dann mit großer Mehrheit gewählt:

Sarah Hagmann
Thorsten Blank
Thomas Hengelage
Heiner Lohmann

Außerdem wurden neue Kassenprüfer bestimmt. Hier wurden Theresia Lindnder und Jörg Moritz-Reinbach einstimmig (bei Enhaltungen der beiden zukünftigen Kassenprüfer) gewählt.

Abschließend berichtete Thorsten Blank über den kommenden Kommunalwahlkampf, den zeitlichen Ablauf und die Zukunftswerkstatt, die sich mit Themen für ein künftiges Wahlprogramm auseinandersetzte.

 

Verwandte Artikel